Montageanleitung der Akustikplatten

Wir haben für Dich eine Installationsanleitung der Akustikplatten als PDF zum Download erstellt. Hier erklären wir Dir jeden einzelnen Schritt der Montage.

Schritt 1-4 beziehen sich auf die Montage der Akustikplatten in Standard Grösse. Solltest Du andere Formate benötigen sind die Schritte 5 & 6 für Dich interessant, da hier Platten zugeschnitten werden müssen.

Nachfolgend erklären wir die Installation ebenso online.

Du benötigst für die Montage folgende Utensilien:

  • Schraubenzieher oder Bohrmaschine
  • Schrauben zur Befestigung der Akustik Paneele bzw. der Untergrundlatten
  • Scharfes Messer (z.B. Cuttermesser)
  • Zollstock, Bandmass
  • Bleistift

 

Optional bei Lamellenkürzung:

  • Säge (Kreissäge, normale bzw. Fuchsschwanz Säge oder Stichsäge)
  • Kleine Schrauben (ca. 15 mm) zur zusätzlichen Fixierung der Lamellen mit dem Filz

 

Optional bei Verwendung von Holzlatten and der Wand:

  • Holzlatten (Empfehlung von WoodUpp: Dicke 45 mm)
  • Schrauben und Dübel zur Fixierung an der Wand
  • Mineralwolle/Steinwolle (Dicke von 45 mm, bzw. angepasst and die Dicke der Holzlatten)

Schritt 1: Wandvorbereitung

  • Schrauben, Nägel etc. entfernen, so dass die Paneele auf einen sauberen Untergrund angebracht werden kann

Schritt 2 (optional): Untergrund Latten anbringen

Die Akustikplatten können auch ohne Latten angebracht werden, wenn sie nur optischen Zwecken dienen sollen. Wenn dies der Fall ist, überspringe Punkt 2 & 3.)

  • Latten an der Wand mit Dübel und Schrauben befestigen
  • Der Abstand zwischen den Latten sollte 60 cm betragen

Alternativ kannst Du die Akustikplatten auch direkt an die Wand mit Schrauben oder Leim/Kleber anbringen (siehe Schritt 4). Dadurch erreicht die Wand die Schallklasse D, die ebenfalls sehr gut ist.

Hinweis: Klebst Du die Akustikplatten direkt an die Wand, könnte es passieren, dass
beim Ablösen der Platten die Wand und/oder die Platten beschädigt werden.

Schritt 3 (optional): Mineralwolle einlegen

  • Die Mineralwolle (Dicke 45 mm bzw. der Dicke der Lattenstärke entsprechend) wird nun zwischen die Latten eingefügt.
  • Die richtige Grösse kann mit einem Cutter zurechtgeschnitten werden.

Schritt 4: Montage der Akustikpaneele

  • Die Akustikpaneele wird mit Schrauben durch den Filz an die Wand oder auf der Latte befestigt. Es sollten 15 Schrauben pro Lamellenwand verwendet werden.
  • Alle Akustikpaneele haben eine Filz- und eine Lamellenseite. Bei der Montage von weiteren Akustikplatten muss darauf geachtet werden, dass die nächste Platte mit der Filzseite zu der Lamellenseite der vorherigen Platte bündig ist. Zwischen den 2 Akustikpaneelen sollte somit eine 12 mm breite Fuge entstehen, so dass dem Betrachter kein Unterbruch bei der Lamellenwand erscheint.

Schritt 5 (optional): Abschluss Breite

  • Für einen schönen Abschluss muss meistens die wandabschliessende Akustikplatte noch etwas in der Breite angepasst werden. Dies kann mit einem Cuttermesser bewerkstelligt werden.
  • Anschliessend das Ende mit Schrauben durch den Filz an der Wand/Latte befestigen.

Schritt 6 (optional): Anpassung der Länge

Sollte eine Längenanpassung der Akustikpaneele benötigt werden, wird die Kürzung per Säge vorgenommen.

  • Schnittlinie auf der Platte markieren, anschliessend sägen
  • Zur Befestigung pro Lamelle eine Schraube auf der Rückseite der Platte durch den Fleece in die Lamelle schrauben
  • Anschliessend kann die gekürzte Akustikplatte wie in Schritt 4 beschrieben weiter befestigt werden.

Fertig. Gratulation!

Du hast Deinen Raum aufgehübscht und den Nachhall reduziert. Jetzt kannst Du den neuen Look & Sound mit Deinen Gästen geniessen.

Solltest Du jedoch Probleme mit der Montage haben, helfen wir Dir natürlich jederzeit weiter.

Wir freuen uns gerne mit Dir. Sende uns Bilder von Deinem Werk an: pm@woodupp.ch. Gerne kannst Du uns auch auf den Sozialen Medien markieren mit @woodupp_ch.

Viel Spass mit Deiner neuen WoodUpp Raumgestaltung

Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?

Senden uns gerne Dein Feedback