Akustikpaneel | 240 Deckenmontage

Akupanel | 240 Installationsanleitung

Das wirst Du brauchen:

Für die Montage der Paneele benötigst Du folgendes:

  • Lattung/ Unterkonstruktion (wir empfehlen eine Stärke von 45 mm).
  • Eine Säge - entweder eine Kreissäge oder eine normale Handsäge.
  • Einen Schrauben-Dreher.
  • Schrauben, um sowohl die Platten als auch die Unterkonstruktion an der Decke zu befestigen.
  • Schwarze Gipsschrauben von ca. 35 mm für die Befestigung der Akustikplatten.
  • Evtl. kleine Schrauben von ca. 15 mm Länge für die Befestigung von einzelnen Latten nach dem Zuschnitt der Paneele.
  • Lineal/Maßband.
  • Bleistift.

Schritt 1: Einbau der Unterkonstruktion:

Sofern Du Dübel benötigst, bohre die entsprechenden Löcher hierfür vor. Wenn nicht, kannst du die Lattung direkt an die Decke schrauben. Ein Abstand von 40 cm zwischen den einzelnen Latten ist empfehlenswert.

Schritt 2: Montage der Paneele

Befestige die Akustikplatten an der Unterkonstruktion an der Decke, indem Du die schwarze Gipsschraube (35 mm) durch den schwarzen Akustikfilz in die Lattung schraubst.

Wir empfehlen 15 Schrauben pro Platte.

Die Akustikpaneele starten auf der einen Seite mit einem Filzstreifen und auf der anderen Seite mit einer Leiste.

Die Seiten der Akustikplatten passen daher genau aneinander, sodass die Fugen selbst hinter der Lamelle der vorherigen Platte verborgen sind.

Wenn Du die Paneele montierst, schiebe die Paneele zusammen (Filzseite an Lamellenseite), bis ein Abstand von 13 mm zwischen den Lamellen in der Fuge entsteht. Drücke die Paneele NICHT bis zum Anschlag zusammen. Um den richtigen Abstand einzuhalten, kannst Du eine Lamelle eines Farbmusters nehmen und sie hochkant zwischen die beiden Paneele legen.

Wenn Du die Übergänge Längsseits nicht in einer Linie haben möchtest, kannst Du die Position der Paneele zueinander verschieben.

Schritt 3: Zuschneiden der Paneele

Wenn Du die Länge der Paneele anpassen musst, kannst Du das Paneel mit einer Kreissäge oder einem Fuchsschwanz (einer normalen Säge) umsägen.

 

Markiere die Sägelinie mit einem Bleistift auf dem Paneel, damit Du gerade sägen kannst.

Denk daran, die Latten nach dem Sägen festzuschrauben.

 

Wenn Du das Paneel zurechtgesägt hast, ist es ratsam, die Enden der Lamellen von hinten (durch den Filz hindurch und in die Lamellen hinein) mit ca. 15 mm langen Schrauben wieder anzuschrauben. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Lamellen ein wenig lose hängen.

 

Wiederhole den Vorgang für jede Latte.

Schritt 4: Zuschneiden der Paneele in der Breite

Wenn Du das Ende Deiner Decke erreicht hast, musst Du das Paneel eventuell in der Breite zuschneiden.

Du kannst die Breite der Paneele anpassen, indem du den Filz mit einem Messer zuschneidest.

Schraube dann den letzten Teil des Paneels an die Decke - wieder mit schwarzen Gipsschrauben durch den Filz.

Nun bist Du fertig.

Wenn Du Fragen hast...

 

oder Hilfe bei der Montage oder dem Produkt selbst benötigst, kannst Du Dich jederzeit an uns wenden - wir sind gerne für Dich da!

Telefon: +49 40 87 40 58 84

E-Mail: pm@woodupp.de

Hast Du gefunden, wonach Du gesucht hast?

Senden uns gerne Dein Feedback